Trainingscamp Voltigieren 2019

Eine derartige Veranstaltung hatten die Organisatorinnen Britta Schönfeld (RV St. Hubertus Merseburg e.V.) und Kathrin Blischke (RFV Magdeburg e.V) eigentlich gar nicht durchführen wollen. Doch die Resonanz auf das erste Trainingscamp im Voltigieren in der Landessportschule Osterburg und dem RFTV Krumke e.V. war gigantisch.

Insgesamt hatten sich 71 Voltigierer und 14 Trainer aus 7 Vereinen (RFTV Krumke e.V., RC Herrenkrug e.V., RFV Salzmünde e.V., RFV St. Laurentius Zerbst e.V., SV Altmark Iden e.V., RFV Magdeburg e.V., RV St. Hubertus Merseburg e.V.) Sachsen-Anhalts angemeldet.

Ein volles Programm erwartete die Teilnehmer. Dazu waren 6 Referenten eingeladen. Daniel Kaiser hatte seine Movies (galoppierende Holzpferde) dabei, Gero Meyer unterrichtete im Voltigieren, nicht nur theoretisch sondern auch mit vielen praktischen Demonstrationen. Petra Kirchner hatte sowohl ein Auge auf die Voltis , gab aber auch hilfreiche Tipps an die Longenführer, um die Arbeit mit den Pferden zu verbessern. Julia Wagner vermittelte akrobatische Aspekte, Attila Kantor war für die Basics in der Athletik verantwortlich und Lennart Schönfeld sorgte mit Lauf-und Schwimmtraining für weitere Abwechslung und Trainingsoptimierung.

Abends gab es zusätzlich für die Trainer und interessierte Voltis verschiedene Workshops zum Thema Coach`s Eye (Daniel), Pflichtübung Fahne (Gero) und Longieren (Petra).

Am Donnerstag gab es außerdem einen Trainertag, dessen Inhalte z.B. das geeignete Voltigierpferd oder Athletik, auf das Training im WBO-Bereich ausgerichtet war. Hier hatten sich 57 Trainer bzw. Trainerassistenten angemeldet. Im Anschluß daran erfolgte eine Diskussionsrunde mit Hannah Moderow (Vorsitzende Fachausschuss) und Ulrike Grahn (Landestrainerin Voltigieren) zu verschiedenen Themen.

Leider ist die Woche viel zu schnell vergangen. Für den Abschlussabend wurden aus allen Teilnehmern neue Teams zusammen gestellt, die dann am Movie eine Gruppenkür präsentieren sollten. Alle haben super gearbeitet und viele schöne Übungen waren zu bewundern. Außerdem gab es eine Tanzchoreografie, die einige Voltis unter der Anleitung von Lea und Celin (RV St. Hubertus Merseburg e.V.) nebenbei auch noch auf die Beine gestellt hatten.

Vielen Dank an Britta, Kathrin und Marion Schulze für eine gelungene Premiere und eine super Organisation : vom Frühsport bis zum Abendessen, detailliert für jedes einzelne Team.

Ein Dankeschön auch an alle Referenten für viele neue Impulse und die erhofften Aha-Momente.

Wir Teilnehmer hatten viel Spaß, den erwarteten Muskelkater und hoffen unbedingt auf eine Wiederholung.

Franziska Mauff

(Fotos: Mirjam Schüler)