L- und M-Gruppen ohne Schwierigkeitsfaktor in 2021

 

Die FN hat im Juni 2021 die vorläufige folgende Info an die Voltigierbeauftragten herausgegeben:

Zurzeit werden bereits viele Turniere als Training unter Wettkampfbedingungen ausgeschrieben. Das befürworten wir auch, aber wir streben an, dass der LPO-konforme Turniersport wieder intensiviert und ausgeschrieben wird.

Gerade im Gruppenvoltigieren haben viele Vereine in Zeiten der Corona-Pandemie wenig bis gar keinen Gruppensport betrieben. Das heißt, dass sowohl die Voltigierer, vor allem aber die Pferde sich wieder an das Gruppenvoltigieren gewöhnen müssen. Um Verletzungen vorzubeugen und die Anforderungen an das Gruppenvoltigieren dem Trainingszustand der Voltigierpferde anzupassen, würden wir die Durchführung von LPO-konformen Wettbewerben ohne Anrechnung der Kürschwierigkeit befürworten. Dies soll nur in den Leistungsklassen 3 – 5 (L- und M-Gruppen) umgesetzt werden.

Das Ganze wird eine befristete Ausschreibungsänderung bis zum 31.12.2021 sein.

Die in diesem Pilotprojekt durchgeführten Prüfungen werden dennoch zur Anrechnung der Leistungsklasseneinstufungen herangezogen werden.

Fühlt euch also noch mehr als sonst schon ermuntert die Kür sehr einfach zu halten und dafür besonderes Augenmerk auf die Ausführung zu legen. Zur Erinnerung: Die Ausführung geht mit dem Faktor 3 in die Bewertung ein.

Auf unserer LM in Prussendorf werden die M-Gruppen für die Vergleichbarkeit mit Schwierigkeit gewertet.

Viele Grüße und ein schönes Sommertraining

Hannah Moderow

Zurück